Willkommen im Gasthof Hertigswalde

Mitten im Ortsteil Hertigswalde ca. 2000 Meter vom Sebnitzer Marktplatz entfernt liegt unser Gasthof. Direkt hinter unserem Haus beginnen Wanderwege in die wunderschöne Landschaft der Sächsischen Schweiz. Das Haus ist eines der ältesten noch bestehenden Gasthäuser der Stadt und kann auf eine aufregende Geschichte zurück blicken. Hervorgegangen aus dem größten Bauernhof im Ort, dem Erbgericht, heißt der Gasthof Hertigswalde seit 1831 Gäste willkommen. So entstand schon früh eine Herberge für Handelsreisende und Sommerfrischler. Heute finden Sie modernen Komfort und vielfältige Angebote für einen entspannten Urlaub in der Sächsischen Schweiz für den naturverbundenen (Rad-) Wanderer ebenso wie für den kulturinteressierten Entdecker. Die besondere Kombination aus Tradition und Moderne verspricht Individualität und Atmosphäre.

Der SKREI ist da! Genus der Saison im Gasthof Hertigswalde

 

Nur von Januar bis April fangen die norwegischen Fischer den Skrei. Wegen seines festen Fleisches gilt er als Delikatesse. Die Ankunft des Winterkabeljaus wird jedes Jahr mit einem Festessen gefeiert. Schließen Sie sich dieser norwegischen Tradition an und genießen Sie den Skrei in unserem Restaurant. Für alle diejenigen, die keinen Fisch mögen, gibt es natürlich auch was anderes zu essen. Unsere Küche empfiehlt zum Beispiel einen Hirschbraten oder -Gulasch zubereitet mit Wildfleisch aus unserem hauseigenen Damwildgehege hinter unserem Gasthof.

Nordmeerfisch in Sebnitz im Gasthof Hertigswalde – wie geht das denn?
Forelle und Saibling vom Forellenhof Ermisch in Langburkersdorf haben in unserem Restaurant immer Saison, sind fangfrisch eine Spezialität. Der Winterkabeljau „SKREI“ mit seinem weißen Filet, zart und schmackhaft mit vielen Spurenelementen ist bei uns die perfekte Ergänzung auf der Speisekarte in den Monaten Januar bis März. Noch dazu wird der Fisch von den Norwegern nachhaltig gefangen und von unserem Lieferanten „deutsche see“ in einer besten Qualität angeliefert.